Erfahrungen Betroffener und Angehöriger

21.09.2014

Ambulante Therapie - Eine Weg in die Abstinenz?

Tja, da stand ich nun, 61 Jahre alt, wohl wissend seit über 30 Jahren alkoholabhängig zu sein. All die typischen Stationen einer „Alkoholikerkarriere“  hatte ich durchlaufen, als da wären Entgiftungen in Königslutter, in der...[mehr]

Kategorie: Betroffene

14.04.2013

Kooperation mit Angehörigen

In den Jahren 2010 und 2011 waren, Inka Schlaak und Monika Fritzke, die beiden Anleiterinnen der Angehörigen Gruppe des Lukas Werks im Rahmen ihrer Ausbildung zur Suchtkrankenhelferin als 'Praktikantinnen' mehrfach zu Besuch in...[mehr]

Kategorie: Braunschweiger Freundeskreis

18.11.2012

Entscheidungsfindung

Um meine Angst zu bewältigen lese ich gerade wieder das Buch von Roland Rosinus »Angst ist mehr als ein Gefühl«. Bei meiner Reha in Münchwies hat mir dieses Buch in mancher Hinsicht geholfen. Erfahre ich noch einmal so eine...[mehr]

Kategorie: Fk-Lebenstedt II

19.07.2012

Co-Abhängig – aber ich doch nicht ...

... genau dass dachte ich auch immer, wenn jemand zu mir sagte du bist Co-Abhängig. Was bildet der oder die sich denn ein. Ich bin doch nicht Co-Abhängig. Wie können andere das einfach nur mal so behaupten. Es ist ein langer Weg...[mehr]

Kategorie: Berichte, Fk-Lebenstedt II, Erfahrungen

04.04.2012

Hilfe durch Selbsthilfegruppen

Nach vielen Besuchen in Therapiegruppen und Fachkliniken habe ich den Eindruck gewonnen, Selbsthilfegruppen scheinen nicht sonderlich  wichtig für die betroffenen Suchtabhängigen zu sein. „Ich mache hier meine Therapie und...[mehr]

Kategorie: Berichte, Fk-Lebenstedt II, Erfahrungen