„Alkoholfrei“ bei Sekt und Bier darf nicht wörtlich genommen werden


Viele Menschen wollen oder müssen aus verschiedenen Gründen auf Alkohol verzichten. Viele denken, „alkoholfreies“ Bier und Sekt sei die perfekte Lösung. Doch was die meisten nicht wissen: auch sie enthalten kleine Mengen an Alkohol.

Wirklich alkoholfrei ist Bier und Sekt nur dann, wenn das Etikett mit dem Zusatz „ohne Alkohol“ gekennzeichnet ist.

Bei Sekt ist ein maximaler Alkoholgehalt von bis zu 0,5 Prozent zulässig, wenn das Etikett mit „alkoholfrei“ gekennzeichnet ist, laut der Deutschen Weinverordnung. Für „alkoholfreies“ Bier hingegen gibt es sogar gar keine gesetzliche Regelung. Der Deutsche Brauer-Bund erklärt aber, dass sich hier die Brauereien an der Weinverordung orientieren und ebenfalls den Maximalgehalt von 0,5 Prozent Alkoholgehalt garantieren.